Unsere Historie

Bis zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr im Jahre 1922 gab es in der Gemeinde Dodenau,

wie auch in den meisten Nachbargemeinden eine Pflichtfeuerwehr. Bei einer Übung der

Pflichtfeuerwehr Dodenau im Frühjahr 1922 schlug der damalige Kreisbrandmeister aus

Biedenkopf (Dodenau gehörte bis zum Jahre 1932 zum Kreis Biedenkopf)

den Dodenauer Wehrmännern vor, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen.

 

 

15.06.1922

Versammlung zwecks Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr.

An diesem Tage beschließen die Anwesenden einstimmig, eine Freiwillige Feuerwehr

im Sinne eines Vereins zu gründen. 29 junge Männer melden sich als Mitglieder.

Erster Vorsitzender des Vereins wird Emil Schmidt, zum 1. Brandmeister wird Adolf Inacker gewählt.

 

22.06.1924

Teilnahme am Feuerwehrverbandsfest in Simmersbach und Aufnahme in den Feuerwehrverband.

 

01.06.1925

Erstes Feuerwehrfest in Dodenau

 

Aug. 1925

Brandmeister Adolf Inacker nimmt an einem Brandmeisterkursus in Idstein teil

 

April 1926

Gründung einer Feuerwehrkapelle und Beschaffung von 4 neuen Musikinstrumenten

 

18.09.1926

Erster Ernstfall für die junge Freiwillige Feuerwehr:

In Reddighausen ist ein Scheunenbrand zu bekämpfen.

 

21.07.1928

Der 18. Bezirksfeuerwehrtag findet in Dodenau statt.

Erstmals findet im Winter ein Kameradschaftsabend statt.

- Bis heute ein fester Bestandteil im Vereinsleben der Dodenauer Feuerwehr.

 

1933 bis 1945

Der Verein muss eine neue vom Reichsministerium herausgegebene Satzung übernehmen.

Es wird ein Feuerlöschdienst eingerichtet. In den Jahren 1938 bis 1945 kommt das

Vereinsleben zum Erliegen. Die Wehr als solche fungiert als Feuerlösch-Polizei.

 

1947

Festakt zum 25 jährigen Jubiläum in der Turnhalle.

 

1949

Am 3. Pfingsttag wird erstmals nach dem Kriege wieder das traditionelle Eierbacken

verbunden mit dem Prüfen der Hydranten durchgeführt.

 

1950

Tagesausflug nach Königswinter am Rhein. Vereinsfahrten finden seitdem regelmäßig statt.

Kein Ziel in Europa, ist für die Dodenauer Wehr im Laufe der nächsten 5 Jahrzehnte zu weit.

 

31.12.1950 bricht ein Großbrand in der Gastwirtschaft Glöser aus. Menschen kommen

nicht zu Schaden. Die Löscharbeiten sind wegen Schnee und strengem Frost äußerst schwierig.

 

1952

Eine neue Vereinssatzung wird beschlossen.

 

12./13. Juli 1953

Kreisfeuerwehrverbandstag in Dodenau

Im Jahre 1953 wird der Feuerwehrspielmannszug gegründet.

 

10.01.1955

Als Nachfolger von Adolf Inacker wird Werner Krumm zum neuen Brandmeister gewählt

 

1956

Beschaffung von gebrauchten Polizeiuniformen aus dem westfälischen Werl.

Somit hat jedes aktive Mitglied eine vernünftige Uniformjacke.

 

1958

Erste Teilnahme an Kreisfeuerwehrwettkämpfen (2. Platz hinter Gemünden)

In den folgenden Jahren gehört die Teilnahme an den Wettkämpfen

zum festen Bestandteil der aktiven Vereinsarbeit.

 

31.10.1960

Beschaffung einer neuen Tragkraftspritze TS 8/8 der Firma Metz  als Ersatz

für die alte DKW-Motorspritze aus dem Jahre 1943.

 

1962

Fest zum 40 jährigen Bestehen der Feuerwehr in der Turnhalle.

Erster Besuch bei den Kameraden der Brandweer Loon op Zand (NL).

Der Gegenbesuch folgte noch im gleichen Jahr. – Der Beginn einer beispiellosen Feuerwehrfreundschaft.

 

1963

Friedrich Naumann löst Karl Becker als 1. Vorsitzenden ab.

 

03.12.1966

Erstmals veranstaltet die Wehr einen Altennachmittag für die älteren Kameraden.

Bis heute wird auch diese Tradition weitergepflegt.

Die Kapelle sorgt in jedem Jahr für die musikalische Unterhaltung.

 

01.12.1970

Gründung eines Jugendspielmannszuges unter der Leitung von Werner Arnold.

 

1972

Fertigstellung und Einweihung des neuen Gerätehauses

Beschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeug LF 8

Erwerb eines gebrauchten Tanklöschfahrzeugs der Marke FORD (Baujahr 1951)

von der niederländischen Brandweer Loon op Zand.

Beschaffung einer Standarte.

50 jähriges Vereinsjubiläum im Rahmen des Kreisfeuerwehrverbandstages.

 

1973

Eintragung unseres Vereins in das Vereinsregister beim Amtsgericht Frankenberg.

 

1974

Erste Teilnahme der Dodenauer Jugendfeuerwehr am Kreisfeuerwehrzeltlager in Vöhl.

Die Geschichte der Jugendfeuerwehr ist ihrem Ursprung nach eng mit

der des Jugendspielmannszuges verbunden. Zum ersten Jugendfeuerwehrwart wird Reiner Becker ernannt.

 

21.01.1978

Zum 3. Wehrführer in der Geschichte der Dodenauer Wehr wird Alfred Feisel gewählt

 

1981

Helmut Specht löst Friedrich Naumann als Vorsitzender des Feuerwehr Dodenau ab.

 

1984

Erstes Zeltlager der Einsatzabteilung beim Forsthaus Karlsburg

 

1985

Indienststellung eines gebrauchten Tanklöschfahrzeugs TLF 24/50 (Baujahr 1973) von der BF Köln

als Ersatz für den alten „Holländer“, der zurück nach Loon op Zand gebracht wird.

 

1989

Unsere Wehr erhält eine neue TS 8/8, Fabrikat Rosenbauer Fox.

 

1993

Peter Gerke wird zum Wehrführer gewählt.

 

1997

Festwoche zum 75 jähriges Jubiläum unserer Wehr

Kreisfeuerwehrverbandstag in Dodenau.

Beschaffung eines neuen Löschgruppenfahrzeug LF 8/6.

Herausgabe einer 265 Seiten umfassenden Vereinschronik.

 

1998

Frank Biebighäuser-Becker wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Unsere Wehr übernimmt turnusgemäß die Ausrüstung des 50. Dodenauer Maifestes.

Beschaffung eines gebrauchten MTW (VW-Bus aus Polizeibeständen).

 

1999

Zusammen mit den Kameraden wird das erste und bis heute letzte Tunnelfest gefeiert.

Außerdem findet erstmals das Lichterfest am Kurpark an der kleinen Eder statt.

 

2001

Beginn der Bauarbeiten zum An- und Umbau des Feuerwehrhauses

 

2002

40 jähriges Freundschaftsjubiläum mit der Brandweer Loon op Zand

Teilnahme am Projekt „Feuerwehrbrücke New York-Battenberg“.

– Im Hotel Ederblick werden für 2 Wochen  10 Feuerwehrleute und deren Familien aus New York,

die von den schrecklichen Ereignissen des 11. September betroffen waren, untergebracht.

 

2003

Hartmut Specht wird zum neuen Wehrführer der Feuerwehr Dodenau gewählt.

Jubiläumsfest „50 Jahre Feuerwehrspielmannszug Dodenau“ in der Mehrzweckhalle.

 

11. Juli 2004

Unfall mit dem TLF 24/50 während einer Übung. Das Fahrzeug kommt auf einem Waldweg ins

Rutschen und stürzt eine 5 m hohe Böschung hinab. Am Fahrzeug entsteht Totalschaden.

Von den Insassen kommt ein Feuerwehrmann mit 5 Rippenbrüchen ins Krankenhaus.

Die beiden anderen haben leichtere Blessuren und kommen mit dem Schrecken davon.

 

2005

Besuch bei unserer befreundeten Feuerwehr in Iserlohn-Leckingsen anlässlich des 100 jährigen Bestehens

Besuch der Feuerwehrmesse „Roter Hahn“ in Hannover

 

01. und 02. April 2006

Einweihung und Übergabe des an- und umgebauten Feuerwehrhauses.

Unter den vielen Gästen sind Abordnungen unserer befreundeten Wehren aus Loon op Zand,

Iserlohn-Leckingsen und Wilhelmshaven-Bant.

 

Dezember 2008

Die Feuerwehr Dodenau erhielt den Titel "Hessens Feuerwehr des Monats".

 

Januar 2009

Die Einsatzabteilung bekommt ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF 20/40).